Götterdämmerung

Nach unten

Götterdämmerung

Beitrag von Kratos am Sa Feb 18, 2017 12:54 am

Wie schön, dass ihr hergefunden habt! Auch du, Gast, gut, dass du dich nun auch entschieden hast, uns beizuwohnen.
Ich kann in euren Augen all die Fragen brennen sehen, die ihr noch nie auszusprechen wagtet – und keine Bange, ihr werdet sie mir nicht offenbaren müssen, doch ihr werdet eure Antwort erhalten.
Setzt euch ans Feuer, und wartet mit mir. Wartet, bis der Gesang der Nachtigall nicht mehr todtraurig, sondern hoffnungsvoll klingt – wenn die Sonne aufgeht, werden wir unser Ziel erreicht haben; jenseits unserer Zeit wartet sie auf uns:

Die Götterdämmerung!

Willkommen, willkommen in unserem RPG, angesiedelt im Reich des Nebels und der verwinkelten Mythen, im Reich vergessener Helden und verworrener Schicksale.
Die Welt, wie ihr sie zu kennen glaubt, hat es noch nicht gegeben. Noch unverbraucht ist der Glaube, noch blühen Wiesen und Felder in Farben, jenseits aller Vorstellungskraft, und der Mensch ist noch ein Wesen reinen Herzens und unverdorbener Seele.
Die Welt ist noch jung, der Herzschlag der Steine noch zu hören, die Stimme des Windes noch nicht verstummt – die Sterne singen die Lieder der Menschen, und der Odem des Lebens haftet allem an.
In dieser jungen Welt sind Mensch und Tier noch nicht allein, noch nicht auf sich gestellt; sondern werden geleitet von einem Königspaar, deren Wesen sie nicht ganz begreifen können.
Was sie noch weniger begreifen: Dieses Königspaar, das ihr aller Leben regiert, wird der Welt die Unschuld nehmen, und die Menschen werden es sein, die entscheiden, wer siegreich aus diesem ersten, und doch entscheidensten Konflikt hervorgeht…!

Danke an:
An dieser Stelle möchte ich der lieben Darkstep danken. Nicht nur, dass es ohne ihr Zutun Inshia nie gegeben hätte, nein, sie war es auch, die mir gestattete, Kirandu aus dem RPG Wind und Feuer für die Zukunft auszuleihen und ihm ein wenig mehr Charaktertiefe zu geben. Damit hat sie einiges dazu beigetragen, dass es dieses RPG heute gibt.

Wer bis hierher gelesen hat, hat im Grunde jede Menge über die Story und das Setting des RPGs erfahren, aber hier noch einmal die wichtigsten Informationen auf einen Blick:
Wir spielen auf der sprichwörtlich gerade festgewordenen Erdkugel; die erste Generation Menschen ist zwischen 34 und 37 Jahre alt; die meisten haben Kinder und versuchen irgendwie ein Leben zu führen. Geld gibt es nicht, Tauschhandel ist das Zauberwort.
Regiert werden die Menschen von Kirandu und Inshia, die sie als Gottheiten verehren. Ihr Wort ist Gesetz; sie sind Götter, Könige und Richter in einem.

In ihrer Rolle als Götter werden sie natürlich auch verehrt, und zwar an drei verschiedenen Orten auf der Insel Nira – der Insel des Ursprungs, auf dem unsere kleine Geschichte spielt. [Karte]

Wie ihr der Karte entnehmen könnt, ist Nira noch unbesiedelt, und weitestgehend von Gras und Wald bedeckt. Die einzige Ansiedlung befindet sich im Herzen der Insel; dort leben die Menschen, und die beiden Götter. Vereinzelte Einsiedler außerhalb gibt es natürlich auch; zum Schutz vor wilden Tieren bleibt man aber lieber in der Gruppe zusammen.

Außerhalb dieser Siedlung gibt es nur zwei Orte, denen man die schöpferische Hand ansieht. Im Nordwesten der Insel gibt es eine Statue Inshias; überlebensgroß zeigt sie die Göttin, Inshia, mit dem Betrachter zugewandten, lächelndem Gesicht, in seine Richtung gestreckten Armen, und aufreizender Kleidung. Ihre langen Haare scheinen von Sternenlicht gesprenkelt zu sein. Diese Statue markiert das Heiligtum Inshias. An ihrem Sockel findet sich ein Geheimgang in ihren Tempel, der sich nur den Würdigen öffnet.
Im Südosten der Insel gibt es einen Tempel. Ein Gebäude mit hohen Strebepfeilern, das ein wenig an eine Kathedrale erinnert, nur, dass sie ganz aus einem Stein geschnitten scheint. Zutritt hat nur ein wahrer Gläubiger Kirandus.

Wer in diesen Tempeln betet, kann sich immer das Ohr seines Gottes, oder der Göttin, gewiss sein. Der Tempel der Einigkeit, in der Mitte der Insel, ist mehr eine Residenz, der vor allem zur Rechtssprechung und für kleinere Bitten gedacht ist. Die wahren Gläubigen nehmen auch die beschwerlichen Pilgerreisen (man reist fünf bis sechs Tage zu den Heiligtümern) in Kauf.

Diese Welt ist es also, die wir besiedeln können. Mit den einzigen Menschen, die jemals die Wahl zwischen zwei göttlichen Gestalten hatten!

Der Konflikt
Die schöpferische Kraft hinter Nira ist Kirandu. Er ist derjenige, der die Menschen und die meisten Tiere erschaffen hat. Nur konnte er ihnen eines nicht geben: Emotionen und Gefühle blieben Kirandu verwehrt, bis Inshia in sein Leben trat. Sie selbst kam von den Sternen, ihr Name bedeutet in ihrer Sprache „Sternenkind“, weshalb sie auch oft mit ähnlichen Titeln bedacht wird. Sie gab den Menschen Sehnsüchte, Gefühle, gute und schlechte, und erweiterte damit ihren Verstand. Auch Kirandu gab sie diese Gabe.
Manche Menschen sehen sie deshalb als eine größere Göttin an, oder göttlicher als ihn. Kirandu jedoch, der seine Frau so sehr liebt, wie seine Macht, sieht so etwas gar nicht gern.
Dennoch herrschen sie gemeinsam über Nira, auch, wenn sich langsam zwei unterschiedliche Kulte etablieren.

Neugierig geworden?
Der Steckbrief sieht wie folgt aus:
Steckbrieferklärung:

Name: Hier kommt euer Username hin.
Charaktername: Bitte achtet darauf, dass keine Doppelungen vorkommen. Es dürfen frei erfundene Namen sein, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich jetzt schon Namen doppeln, ist gering. Nachnamen sind nicht nötig, höchstens, wenn ihr Familienverbände kennzeichnen wollt.
Geschlecht: Hier schreibt ihr das Geschlecht eures Charakters hin.
Alter: Wie alt ist euer Charakter?
Beruf: Ist er Priester? Oder doch eher Jäger oder Sammler? Die Berufe werden noch nicht zu weit fortgeschritten sein, im zweiten Post findet ihr einen groben Überblick.
Aussehen: Hier könnt ihr kurz beschreiben, wie euer Charakter aussieht. Bitte beachtet, dass man auf einem frphmittelalterlichen Stand ist, was Kleidung angeht. Aufwendige Farben gibt es nur für Priester und Hohepriester, da sie Geschenke der Götter sind.
Charakter: Beschreibt hier kurz das Wesen eurer Figur. Ist er freundlich, oder eher brummig? Nachdenklich oder leichtfertig? Wie wirkt er auf die Welt, wie wirkt die Welt auf ihn?
Familie: Hat er oder sie Familie? Hier könnt ihr auf Eltern, Geschwister, Kinder etc eingehen oder selbige durch einen kurzen Verweis suchen.
Glaube: Glaubt er oder sie an Inshia oder an Kirandu? Oder hält er sich beide Optionen offen?
Vorgeschichte: Dieser Punkt ist optional – hier könnt ihr die Vergangenheit eures Charakters ein wenig erläuertn.

Steckbriefvorlage:

Code:
[spoiler=Charaktername – m/w – Username]
[b]Name:[/b]
[b]Charaktername:[/b]
[b]Geschlecht:[/b]
[b]Alter:[/b]
[b]Beruf:[/b]
[b]Aussehen:[/b]
[b]Charakter:[/b]
[b]Familie:[/b]
[b]Glaube:[/b]
[b]Vorgeschichte:[/b][/spoiler]


Nun lasst uns diese Reise also gemeinsam antreten! Bevor ihr euren Steckbrief ausfüllt, würde ich euch nahelegen, den zweiten Post ebenfalls sorgfältig zu lesen, da ihr dort wichtige Hinweise fürs Play findet, wie die Regeln, oder aber die verschiedenen Berufe.


Zuletzt von Kratos am Di Feb 28, 2017 2:59 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Das schwarze Brett

Beitrag von Kratos am Sa Feb 18, 2017 12:55 am

Das schwarze Brett

Hier findet ihr zunächst einige Listen. Die Liste mit Berufen enthält die Berufe, die immer vergeben werden. Die meisten davon müssen nicht angefragt werden. Darunter die Was wird gebraucht Liste.
In der „Was wird gebraucht“-Liste findet ihr ausschließlich Gruppen aufgezählt, die eine limitierte Zahl haben. Alles andere ist immer offen. Die Philosophien der beiden Gottheiten findet ihr in den Übersichtspost der jeweiligen Seite. Ansonsten würde ich gern mit den Regeln beginnen. Am Ende dieses Postes findet ihr noch Gesuche.

Regeln:
1. Haltet euch an die Allgemeinen Regeln dieses Playboards
2. Ein Post im Play wird bitte mit Name und Aufenthaltsort überschrieben: Inshia – Tempel der Zweisamkeit beispielsweise.
3. Jeder Charakter muss von der Leitung – mir – angenommen werden. Vorher darf nicht im Play gepostet werden.
4. Powerplay ist verboten! Gebt den anderen eine Chance, zu reagieren.
5. Verletzungen und Tode müssen mit dem Spieler des Charakters abgesprochen werden; da es inplay zu Konsequenzen kommen kann, ist es hilfreich, die Leitung ebenfalls einzuweihen.
6. Es gibt keine Mindestpostlänge, aber man sollte gut auf eure Beiträge eingehen können.
7. Ich behalte mir das Recht vor, Charaktere nicht anzunehmen, beziehungsweise via PM eine Anfrage zu verlangen, sollte irgendetwas überhaupt nicht passen.

Berufe:
Die von den Göttern berufenen.
Die Menschen, die ihr Leben in den Dienst der Götter stellen, werden hoch angesehen und sind die wohlhabendsten, denn ihr Wohlstand kommt von den Göttern selbst.

1. Wächter des Tempels
In Inshias Heiligtum gibt es zwei Wächter. Sie leben dort, und verrichten ihre Aufgaben, das Abhalten von Zeremonien und Ritualen, so wie die Instandhaltung des Tempels. Diese Wächter werden von der Göttin mit allem nötigen Komfort bedacht, und sind bespielbar.

2. Wache des Heiligtums
In Kirandus Heiligtum gibt es ebenfalls zwei Wachen. Sie haben ähnliche Aufgaben, wie die Wächter in Inshias Heiligtum. Allerdings führen sie ein strengeres, allerdings deutlich längeres, Leben.

3. Hohepriester Kirandus
Je ein Hohepriester ist in den beiden, ihm geweihten, Heiligtum anzutreffen. Kirandus Hohepriester tragen königsblaue Gewänder und sind zumeist Männer.

4. Hohepriester/-in Inshias
Je ein Hohepriester/eine Hohepriesterin ist in den beiden, ihr geweihten, Heiligtümern anzutreffen. Inshias Hohepriester tragen schwarze, enge Hemden mit silbernen Knöpfen, eine schwarze Hose, ebenso dunkle Stiefel und einen roten Umhang. Hohepriesterinnen haben rafinierte Gewänder in der selben Farbgebung.

5. Priesterschaft Kirandus
Im Tempel der Zweisamkeit leben zahllose Priester Kirandus. Sie dienen als Gerichtshelfer, Sekretäre, aber auch tatsächliche Priester. Ihre Einheitstracht ist eine braune Kutte. Auch hier gibt es vorwiegend Männer. Sie sind aber nicht nur an diesen Aufenthaltsort gebunden, sondern können nach Belieben an seinem Heiligtum, und im Tempel ihren Dienst tun.

6. Priesterschaft Inshias
Die Priester Inshias sind im Tempel ebenso häufig und zahlreich, und mit den selben Funktionen, wie Kirandus Priester betraut, vertreten. Inshias Anhänger tragen schwarze Gewänder, die freier gestaltbar sind. Viele von ihnen trifft man aber auch im Schrein an.

7. Priesterschaft der Zweisamkeit
Es gibt zwei Priester und zwei Novizen der Zweisamkeit. Sie sind ausschließlich im Tempel anzutreffen, und sind vor allem auf einer vermittelnden Basis zwischen beiden Glaubensrichtungen tätig.

Gewöhnliche Berufe
Jäger
Sammler
Waffenbauer
Bauer
Fallensteller
Töpfer
Zimmermann
Hirte

Was wird gesucht?:

Wächter des Tempels – offen
Wächter des Heiligtums – offen
Hohepriester Kirandus – offen
Hohepriester Inshias – offen
Priesterschaft der Zweisamkeit – offen

Gesuche
Hier können alle Gesuche innerhalb dieses RPGs geposted und eingesehen werden. Die Gesuche postet ihr einfach in der Planung und schickt mir einen Link via private Nachricht. Ich trage sie dann hier vorne ein.

Nutzen könnt ihr dafür eine grobe Maske, müsst ihr allerdings nicht.
Gesuchmaske:

Name des Suchenden: (Charaktername)
Gesucht wird: (Freunde/Verwandte etc)
Kurze Beschreibung des Charakters: (Hier den eigenen Charakter beschreiben)
Ideal wäre: (Hier Dinge, die beim gesuchten Charakter wichtig wären)
Anforderungen an den Spieler: (Hier Qualitäten, die der Spieler mitbringen sollte, erwähnen.)
Sonstiges: (Alles, was hier nicht untergebracht werden kann.)

Canon-Gesuch:
Gesucht wird ein Spieler für Kirandu.
Kirandu ist als Gott allmächtig, als solcher aber noch lange nicht perfekt. Er hat ein ambivalentes, gern auch einmal grausames Wesen, und wird dennoch von seiner Frau Inshia (die von meiner Wenigkeit gespielt wird), über alles geliebt. Ebenso liebt er sie mehr, als alles andere, auch, wenn ihre Halsstarrigkeit und seine Sturheit Grund, für viele Streitereien geben.
Kirandu sieht sich als Gott, und erkennt die Göttlichkeit seiner Frau ungern bis gar nicht an. Sie indes weiß nicht, was ihr wichtiger ist. Ihr Anspruch, oder ihre Liebe.
Sollte jemand Interesse an ihm haben, würde ich mich sehr über eine Private Nachricht oder eine direkte Anfrage freuen.
Der Spieler Kirandus hat außerdem einen gewissen Einfluss darauf, wer Zutritt zu seinem Allerheiligsten hat – näheres dazu gibt es auf Anfrage.


Zuletzt von Kratos am Mo Feb 27, 2017 12:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Kirandisten

Beitrag von Kratos am Sa Feb 18, 2017 12:56 am

Kirandisten

Weltverständnis:
Kirandu hat die Welt geschaffen. Dies ist ein Fakt. Er ist als Gott endlos, alterslos, zeitlos. Seine Schöpfung war in sich stimmig, und bedurfte der Nachbesserung seitens Inshia nicht. Im Gegenteil. Kirandus Schöpfung, und seine Weltordnung, beruht auf Ordnung durch Disziplin, Beherrschung und strengen Regeln. So ist eine verheiratete Frau zum Beispiel definitiv ihrem Mann untergeordnet, und hat ihm zu gehorchen. Ausschweifungen sollten vermieden werden, und Intimität vor der Ehe – und außerhalb dieser – gehört geächtet. Seine Gesetze beruhen auf der Gerechtigkeit, die ihm innewohnt, und die Emotionen, und Gelüste, die Inshia mitbrachte, haben diese Weltordnung gefährdet. Deshalb ist es gut und richtig, dass sie sich ihm untergeordnet hat, damit er die Menschen schützen kann.

– Kirandu –

Die Hohepriester

Die Wachen

Die Priester


Anhänger

Barry – m – Barry:

Name: Barry
Charaktername: Barry
Geschlecht: Mann
Alter: 22 Jahre alt
Beruf: Jäger
Aussehen: Barry ist groß und hat viele Muskeln. Er ist sehr stark. Er hat breite Schultern und einen großen Kopf. Er hat braunes Haar und graue blaue Augen. Er trägt schöne Stiefel mit Fell und Leder gut für die Jagd und leise. Er hat einfache Hosen aus festem Stoff und feste Hemden. Er hat auch einen Wollmantel.
Charakter: Der erste Eindruck von Barry ist ein Kumpel. Auf Frauen ist er einschüchternd aber Männer finden ihn meist als Freund. Man würde ihn ansprechen als Mann und er ist sympathisch aber nur für Männer. Er hat einen festen Händedruck. Barry mag Gruppen und redet auch gerne. Er ist nicht immer am reden aber auch nicht immer still. Er ist nicht nervös. Leider wird er leicht wütend aber meistens kann er das hinkriegen. Wenn ihn aber jemand beleidigt, regelt er das wie ein Mann. Er ist ein Anhänger von Kirandu und mag keine Veränderung. Er ist gegen Intimität vor der Ehe aber mag schlaue Frauen. Er selbst ist sehr logisch und braucht aber Zeit zum Nachdenken.
Familie: Frau und Söhne gesucht, Vater gesucht, Brüder gesucht
Glaube: Kirandu
Vorgeschichte: Barry ist zweite Generation. Er hatte einen starken Vater und auch er war Jäger. Seine Mutter starb als er sechs war und das Leben war hart. Damals hatte man viele Kinder und auch er hatte ältere und jüngere Brüder. Sie haben sich oft geprügelt. Jetzt ist Barry groß und selbst ein Jäger mit Frau und Söhnen.
Wächter der Zweisamkeit


Zuletzt von Kratos am Sa Jun 24, 2017 10:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Inshianisten

Beitrag von Kratos am Sa Feb 18, 2017 12:57 am

Inshianisten

Weltverständnis:
Inshia hat die Welt nicht geschaffen, doch ist sie von den unsterblichen Sternen geboren, und aufgrund ihrer eigenen Macht als menschenähnliches Wesen materialisiert. Indem sie Emotion und Gefühl in die Welt brachte, konnte sie Mensch und Tier klar separieren, und die Welt bessern. Das echte Streben wurde getrennt vom Streben unter Gehorsam. Ein Leben in Ketten ist ein Leben, das vergeudet wurde, und Gefühle sollten nicht ignoriert werden.
Je stärker das Gefühl, desto höher der Genuss, wenn man sich dem hingibt, was nichts falsches sein kann. Leben an sich ist gleichwertig, und jemandem etwas um des eigenen Genusses willen anzutun, ist falsch. Jedoch ist Inshia eindeutig göttlicher als Kirandu, da sie selbst sein Leben neu definieren und erweitern konnte.



Die Charaktere

Inshia – w – Kratos:
 
Name:Kratos
Charaktername: Inshia [Von ihren Anhängern auch Sternenkind genannt.]
Geschlecht: Weiblich
Alter:
Beruf: Göttin
Aussehen: Inshia ist durchschnittlich groß; allerdings hat sie lange, schlanke Beine und eine sehr feine Figur. Sie ist schlank, aber nicht zu schlank. Tatsächlich kann man ihr ihre weiblichen Attribute kaum absprechen; sie hat Kurven an den richtigen Stellen, im richtigen Ausmaß. Ihre Haut ist sehr hell und rein, fast Elfenbeinfarben, möchte man meinen. Gerade so, als habe sie in Mondlicht gebadet. Im Kontrast dazu stehen ihre schimmernden, schwarzen Haare, die ihr glatt bis zur Taille fallen.
Inshia hat helle, blaue Augen, die aus einem schmalen Gesicht mit hohen Wangenknochen in die Welt blicken. Ihre roséfarbenen Lippen sind weich, und meist zu einem Lächeln verzogen.
Sieht man Inshia an, sieht man eine junge Frau in ihr, aber auch eine gewisse Zeitlosigkeit an ihr haften.
Sie kleidet sich zumeist in raffinierte Kleider, die dunkle Farben, wie dunkelblau, dunkelgrün, schwarz oder silbrig sind. In der Regel trägt sie dazu eine Nachtigallenbrosche, und eine Kette mit einem Pentagramm daran. Das Zeichen ihres Glaubens. Oftmals trägt sie auch Ketten über ihren Kleidern, die schimmern, und ein wenig ihren Beinamen „Sternenkind“ erläutern.
Charakter: Inshia ist ein sehr ambivalentes Wesen. Wie auch ihrer Religion, so könnte man ihr ein gewisses Maß an Unstetigkeit vorwerfen – und dies vollkommen zurecht. Der Wandel, die Veränderung im Leben, durch das Leben, den sie repräsentiert, ist oft zu spüren. Sie ist allerdings insoweit ambivalent, als dass sie nicht unberechenbar ist, sondern eher starke schnelle Umschwänge in Entscheidungen und Stimmungen hat.
Inshias fester Anker ist Kirandu, und damit der Tempel der Zweisamkeit in Nira, allerdings verbringt sie auch nachts gern Zeit unter freiem Himmel, besonders in sternenklaren Nächten, um Zeit mit ihren Eltern – den Sternen – zu verbringen.
Die Schöpfung liegt Inshia sehr am Herzen, und das Schicksal ihrer Anhänger verfolgt sie zu tiefst interessiert. Ungewünscht greift sie selten ein, und auch auf Wunsch ist sie sehr bedacht darauf, dass ihre Schöpfungen nicht von ihr abhängig, sondern eigenständig sind. Mit einem guten Rat ist sie aber immer zur Stelle.
Der Glaube in Nira ist etwas, was Inshia oft besorgt. Eigentlich gefällt ihr die Ordnung, wie sie ist, sehr gut, nur hat sie Angst, dass entweder sie, oder Kirandu das empfindliche Gleichgewicht zerstören könnten. Sollte dies passieren, wird sie tun, was sie tun muss, um ihre Herrschaft zu sichern.
Familie: Ehemann: Kirandu
Glaube: Inshia glaubt daran, dass sie eine Macht hat, die Kirandu verwehrt bleibt, und die essentiell für die Welt ist.
Vorgeschichte:Inshia trat kurz nach der Schaffung der ersten Menschen ins Leben. Sie traf auf Kirandu, für den sie bestimmt war, und verliebte sich in ihn. Sie gab ihm die Fähigkeit, diese Gefühle zu erwidern und so verliebte er sich auch in sie. Danach konnte sie ihn überreden, Emotionen und Gefühle auch für Menschen zugänglich zu machen.
Sie lebt als Herrscherin über Nira Seite an Seite mit Kirandu, ihrem Ehemann.

Die Hohepriester

Die Wächter

Die Priester

Anhänger
avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Barry und Thomason am So März 05, 2017 7:48 pm

Sers Kratos.
Ich vergas etwas zu fragen. Ich habe mir die Steckbriefvorlage betrachtet und verstehe einen Satz nicht. Bitte beachtet, dass man auf einem frphmittelalterlichen Stamd ist, was Kleidung angeht. Ich habe Google gefragt, aber Google weiß es nicht.
Barry
avatar
Barry und Thomason

Anzahl der Beiträge : 18
Punkte : 13
Anmeldedatum : 27.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Kratos am So März 05, 2017 9:38 pm

Hey Barry! (:
Damit ist gemeint, dass es eben mittelalterliche Kleidung etc ist. Jeans, T-Shirts, Sportschuhe und so weiter gibt es nicht, sondern eben Hosen, Wams/Hemden, Sandalen / Stiefel / Holzschuhe. So etwas! :3

_________________
Wir sind aus Kälte, Hass und Zärtlichkeit,
Wir stehen gegen uns're Angst,
Wir sind Geschöpfe einer neuen Zeit -
Und wir bevölkern dieses Land.

avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Chosho am Di März 07, 2017 9:22 pm

Hei ~

So, ich versuche endlich mein Glück.

Fialka Akhuna – w – Chosho:

Name: Chosho
Charaktername: Fialka Akhuna
Geschlecht: weiblich
Alter: 20
Beruf: Hirte
Aussehen: Fialka ist mit 1,56 Metern äußerst klein für ihr Alter. Sie ist allgemein sehr schmal gebaut, ihre Kurven sind erkennbar, jedoch nicht wirklich erkennbar. Durch einen relativ geringen, aber noch zufriedenstellenden Brustumfang scheint sie viel jünger, als sie ist, weshalb sie gern auf ein jugendliches Alter geschätzt wird. Fialkas Haut ist von der Sonne leicht gebräunt. Ihre Haare haben ein recht dunkles, rötliches Braun mit caramellfarbenen Nuancen an den Haarspitzen und vorne am Pony, der ihr rechtes Auge und die gleiche Gesichtshälfte vollkommen bedeckt. Nur bei der Arbeit streicht sie das Haar hinter ihr Ohr, um Sicht zu bekommen. Fialkas Augen haben ein himmelblau mit hellem Rand um der Pupille als Farbe und schauen immer recht gleichgültig, entspannt und gelassen. Ihre Hände sind klein und zart, eigentlich nicht für die Arbeit geeignet, aber geschickt. Zu ihren Kleidern zählt sie nur einfache Gewänder in braunen Farben, da sie keinen großen Wert auf ihr Äußeres legt. Meist trägt sie die Klamotten, die für ihre Arbeit nützlich sind, dementsprechend nimmt sie sich auch öfters Hemden und Hosen, dazu Sandalen, solange sie ihren Tieren folgen kann.
Charakter: Fialka ist eine recht ruhige Natur. Sie ist kein Mensch für Worte, sondern lässt lieber Taten und ihren Körper sprechen. Körpersprache deutet sie von daher viel eher als wirklich zuzuhören, da sie weiß, dass Menschen lügen können. Wenn sie mit Anderen spricht, wählt sie ihre Worte sorgfältig, was sie manchmal langsam erscheinen lässt, dabei sind ihre Reflexe durchaus beachtlich schnell. Sie ist selbstbewusst, ist sich sicher, dass sie anderen überlegen ist, lässt dies jedoch nicht heraushängen. Viel mehr benutzt sie dieses Bewusstsein, um sich als Anführerin durchzuschlagen und Hilfsbedürftigen Unterstützung anzubieten. Obwohl sie gern unter Menschen sein kann, ist sie oft allein anzutreffen, da sie ihre Emotionen, die sie selten an die Oberfläche lässt, nicht sofort an jemanden verschwenden möchte. Liebe und Zuneigung sind ihr sehr wichtige Attribute, die sie, wenn sie diese einmal bekommt, sehr zu pflegen weiß. Sie verliebt sich nicht schnell und wenn doch, schwört sie Loyalität und Treue. Dies tut sie auch gegenüber Freunden, die ihr am Herzen liegen und für die sie immer ein offenes Ohr hat. Die Welt wirkt auf sie wie ein wundersamer Ort, den es zu erkunden und zu erforschen gilt. Die Natur ist ihr sehr wichtig, denn sie schreibt das wahre Gesetz vor. Umgekehrt kommt Fialka den meisten nicht nur ruhig, sondern auch leer vor, als bestünde sie lediglich aus Fleisch und Knochen, ohne geistige Eigenschaften zu besitzen. Man sieht ihr ihre tiefgründigen Gedanken nicht an, genauso wenig ihre Gefühlsschwankungen tief in ihr.
Familie: Mutter: Gesucht -> PN; Vater: Gesucht -> PN; Geschwister: Zwei, Gesucht -> PN
Glaube: Inshia
Vorgeschichte: -
Code:
[spoiler=Fialka Akhuna – w – Chosho]
[b]Name:[/b] Chosho
[b]Charaktername:[/b] Fialka Akhuna
[b]Geschlecht:[/b] weiblich
[b]Alter:[/b] 20
[b]Beruf:[/b] Hirte
[b]Aussehen:[/b] Fialka ist mit 1,56 Metern äußerst klein für ihr Alter. Sie ist allgemein sehr schmal gebaut, ihre Kurven sind erkennbar, jedoch nicht wirklich erkennbar. Durch einen relativ geringen, aber noch zufriedenstellenden Brustumfang scheint sie viel jünger, als sie ist, weshalb sie gern auf ein jugendliches Alter geschätzt wird. Fialkas Haut ist von der Sonne leicht gebräunt. Ihre Haare haben ein recht dunkles, rötliches Braun mit caramellfarbenen Nuancen an den Haarspitzen und vorne am Pony, der ihr rechtes Auge und die gleiche Gesichtshälfte vollkommen bedeckt. Nur bei der Arbeit streicht sie das Haar hinter ihr Ohr, um Sicht zu bekommen. Ihre Hände sind klein und zart, eigentlich nicht für die Arbeit geeignet, aber geschickt. Zu ihren Kleidern zählt sie nur einfache Gewänder in braunen Farben, da sie keinen großen Wert auf ihr Äußeres legt. Meist trägt sie die Klamotten, die für ihre Arbeit nützlich sind, dementsprechend nimmt sie sich auch öfters Hemden und Hosen, dazu Sandalen, solange sie ihren Tieren folgen kann.
[b]Charakter:[/b] Fialka ist eine recht ruhige Natur. Sie ist kein Mensch für Worte, sondern lässt lieber Taten und ihren Körper sprechen. Körpersprache deutet sie von daher viel eher als wirklich zuzuhören, da sie weiß, dass Menschen lügen können. Wenn sie mit Anderen spricht, wählt sie ihre Worte sorgfältig, was sie manchmal langsam erscheinen lässt, dabei sind ihre Reflexe durchaus beachtlich schnell. Sie ist selbstbewusst, ist sich sicher, dass sie anderen überlegen ist, lässt dies jedoch nicht heraushängen. Viel mehr benutzt sie dieses Bewusstsein, um sich als Anführerin durchzuschlagen und Hilfsbedürftigen Unterstützung anzubieten. Obwohl sie gern unter Menschen sein kann, ist sie oft allein anzutreffen, da sie ihre Emotionen, die sie selten an die Oberfläche lässt, nicht sofort an jemanden verschwenden möchte. Liebe und Zuneigung sind ihr sehr wichtige Attribute, die sie, wenn sie diese einmal bekommt, sehr zu pflegen weiß. Sie verliebt sich nicht schnell und wenn doch, schwört sie Loyalität und Treue. Dies tut sie auch gegenüber Freunden, die ihr am Herzen liegen und für die sie immer ein offenes Ohr hat. Die Welt wirkt auf sie wie ein wundersamer Ort, den es zu erkunden und zu erforschen gilt. Die Natur ist ihr sehr wichtig, denn sie schreibt das wahre Gesetz vor. Umgekehrt kommt Fialka den meisten nicht nur ruhig, sondern auch leer vor, als bestünde sie lediglich aus Fleisch und Knochen, ohne geistige Eigenschaften zu besitzen. Man sieht ihr ihre tiefgründigen Gedanken nicht an, genauso wenig ihre Gefühlsschwankungen tief in ihr.
[b]Familie:[/b] [i]Mutter:[/i] Gesucht -> PN; [i]Vater:[/i] Gesucht -> PN; [i]Geschwister:[/i] Zwei, Gesucht -> PN
[b]Glaube:[/b] Inshia
[b]Vorgeschichte:[/b] -[/spoiler]

Wie ist es eigentlich mit der Suche nach festen Partnerschaften? Abgesehen davon, wie es sowieso mit ihnen zu der Zeit aussieht, werden diese bei Familie angegeben?

Sonst hoffe ich, dass alles okay ist ~

SeeU
~ Chosho

P.S.: Das ist Nummer 86 meiner OCs, Fialka Akhuna Nokori. Akhuna ist ihr Zweitname und den Nachnamen Nokori habe ich entfernt. Nur zur kleinen Erklärung bezüglich des Charakternamen. Leider musste ich die Kleine vom Aussehen her etwas anpassen, aber ich mag sie an sich und sie sollte sich hier auch wohlfühlen ~

_________________
I have this urge
I have this urge to kill
I have this urge to kill and show that I'm alive
I'm getting sick of these apologies
From people with priorities
That their life matters so much more than mine
(I Got No Time ~ TheLivingTombstone)

This is what happens
when you leave it to somebody else
If you want it done right
you should just do it yourself
You oversaturate your
world with nothing but machines
You might make everyone happy
but you're
DEAD inside just like ME
(I Can't Fix You ~ TheLivingTombstone/Crusher-P)


avatar
Chosho

Anzahl der Beiträge : 2037
Punkte : 2037
Anmeldedatum : 26.02.17
Alter : 18
Ort : Dort, wo ich die Geliebteste von allen bin!

http://tidenebbfc.wixsite.com/crystallove

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Kratos am Do März 09, 2017 2:16 pm

@Chosho:
Uh, wie schön, ein neuer Charakter in Nira *-*
Korrekturen:
Leider kann ich Fialka so nicht annehmen, weil ich ein paar Dinge zu beanstanden habe:

@Chosho schrieb: ihre Kurven sind erkennbar, jedoch nicht wirklich erkennbar. Durch einen relativ geringen, aber noch zufriedenstellenden Brustumfang scheint sie viel jünger, als sie ist, weshalb sie gern auf ein jugendliches Alter geschätzt wird.

1. Der erste Teilsatz: Entweder sie sind erkennbar, oder sie sind nicht wirklich erkennbar. Du widersprichst dir da selbst, und das ist mehr irritierend, als wirklich informativ.
2. Mit 20 ist man nun wirklich nicht dem jugendlichen Alter entwachsen; also ist das eher seltsam, dass du es so formulierst. Außerdem tust du gerade so, als würde man lediglich am Umfang der Brüste das Alter eines Menschen bestimmen können. Dabei spielen dort Gesichtsproportionen etc ebenfalls eine Rolle.
Apropos Gesicht: Da wüsste ich gern noch etwas mehr drüber, ansonsten ist das Aussehen soweit in Ordnung.

Weiter zum Charakter, hier habe ich einige Lücken gefunden, auf die ich dich gern aufmerksam machen würde:
Grundsätzlich mag ich Fialka, aber mir fehlt doch eindeutig der Aspekt Religion in ihrem Charakter. Gerade, wieso sie Inshianistin ist, fehlt mir völlig. Außerdem sprichst du gewisse Anführerqualitäten an - die ich nirgendwo wiederfinden kann. Arroganz ist eher etwas, was den meisten Menschen schadet, wenn sie führen wollen.

@Chosho schrieb: Körpersprache deutet sie von daher viel eher als wirklich zuzuhören, da sie weiß, dass Menschen lügen können.
*holt tief Luft*
Dieser Satz, ne? Der passt mir nicht. X'D
Also, nein, es ist nur, mir fehlt da irgendwas an Hintergrund. Wieso geht sie davon aus, dass Menschen lügen können? bzw woher weiß sie es (das könntest du vielleicht auch in der Vorgeschichte erwähnen; wenn es den Charakter beeinflusst, ist es definitiv eine Erwähnung wert), und wieso genau geht sie davon aus, dass, nur, weil sie es können sie es auch immer tun?
Außerdem widersprichst du dir damit in einem folgenden Punkt: Sie hat für ihre Freunde immer ein offenes Ohr, aber sie hört meist nicht wirklich zu, sondern deutet Körpersprache? Generell passt dieses tiefe, urtümliche Misstrauen da nicht wirklich rein. Da fehlt etwas, was du noch ein wenig ausformulieren müsstest.
Soweit, so gut.
Das also bitte ändern und neu posten. c:
Partnerschaften werden unter Familie eingetragen, den ersten Teil deiner Frage versteh' ich glaub ich nicht richtig xD

_________________
Wir sind aus Kälte, Hass und Zärtlichkeit,
Wir stehen gegen uns're Angst,
Wir sind Geschöpfe einer neuen Zeit -
Und wir bevölkern dieses Land.

avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Barry und Thomason am Mi März 15, 2017 5:29 pm

Sers.
Es hat mich sehr lange gedauert.
Barry – m – Barry:

Name: Barry
Charaktername: Barry
Geschlecht: Mann
Alter: 28 Jahre alt
Beruf: Jäger
Aussehen: Barry ist groß und hat viele Muskeln. Er ist sehr stark. Er hat breite Schultern und einen großen Kopf. Er hat braunes Haar und graue blaue Augen. Er trägt schöne Stiefel mit Fell und Leder gut für die Jagd und leise. Er hat einfache Hosen aus festem Stoff und feste Hemden. Er hat auch einen Wollmantel.
Charakter: Der erste Eindruck von Barry ist ein Kumpel. Auf Frauen ist er einschüchternd aber Männer finden ihn meist als Freund. Man würde ihn ansprechen als Mann und er ist sympathisch aber nur für Männer. Er hat einen festen Händedruck. Barry mag Gruppen und redet auch gerne. Er ist nicht immer am reden aber auch nicht immer still. Er ist nicht nervös. Leider wird er leicht wütend aber meistens kann er das hinkriegen. Wenn ihn aber jemand beleidigt, regelt er das wie ein Mann. Er ist ein Anhänger von Kirandu und mag keine Veränderung. Er ist gegen Intimität vor der Ehe aber mag schlaue Frauen. Er selbst ist sehr logisch und braucht aber Zeit zum Nachdenken.
Familie: Frau und Söhne gesucht, Vater gesucht, Brüder gesucht
Glaube: Kirandu
Vorgeschichte: Barry ist zweite Generation. Er hatte einen starken Vater und auch er war Jäger. Seine Mutter starb als er sechs war und das Leben war hart. Damals hatte man viele Kinder und auh er hatte ältere und jüngere Brüder. Sie haben sich oft geprügelt. Jetzt ist Barry groß und selbst ein Jäger mit Frau und Söhnen.
Barry
avatar
Barry und Thomason

Anzahl der Beiträge : 18
Punkte : 13
Anmeldedatum : 27.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Kratos am Do März 16, 2017 1:39 pm

@Barry und Thomason:
Hey Barry! (:
Freut mich, deinen Steckbrief hier auch hinzufügen zu können.
Dir ist nur ein kleiner Fehler unterlaufen, der eigentlich eher meiner ist. Barry ist zu alt, um schon in der zweiten Generation zu sein. Da die ältesten Menschen 37 Jahre alt sind, wäre seine Mutter damals neun gewesen. Das ist dann doch ein wenig jung. Wenn du ihn ~22 machst, wäre es okay. (: Man kann ja davon ausgehen, dass er einfach sehr früh heiratete, und seine Frau ebenfalls mit 16 schwanger wurde.

_________________
Wir sind aus Kälte, Hass und Zärtlichkeit,
Wir stehen gegen uns're Angst,
Wir sind Geschöpfe einer neuen Zeit -
Und wir bevölkern dieses Land.

avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Barry und Thomason am Mo Apr 03, 2017 1:01 am

Hallo.
Ich habe es geändert. Stimmt es?
Code:
[spoiler=Barry – m – Barry]
[b]Name:[/b] Barry
[b]Charaktername:[/b] Barry
[b]Geschlecht:[/b] Mann
[b]Alter:[/b] 22 Jahre alt
[b]Beruf:[/b] Jäger
[b]Aussehen:[/b] Barry ist groß und hat viele Muskeln. Er ist sehr stark. Er hat breite Schultern und einen großen Kopf. Er hat braunes Haar und graue blaue Augen. Er trägt schöne Stiefel mit Fell und Leder gut für die Jagd und leise. Er hat einfache Hosen aus festem Stoff und feste Hemden. Er hat auch einen Wollmantel.
[b]Charakter:[/b] Der erste Eindruck von Barry ist ein Kumpel. Auf Frauen ist er einschüchternd aber Männer finden ihn meist als Freund. Man würde ihn ansprechen als Mann und er ist sympathisch aber nur für Männer. Er hat einen festen Händedruck. Barry mag Gruppen und redet auch gerne. Er ist nicht immer am reden aber auch nicht immer still. Er ist nicht nervös. Leider wird er leicht wütend aber meistens kann er das hinkriegen. Wenn ihn aber jemand beleidigt, regelt er das wie ein Mann. Er ist ein Anhänger von Kirandu und mag keine Veränderung. Er ist gegen Intimität vor der Ehe aber mag schlaue Frauen. Er selbst ist sehr logisch und braucht aber Zeit zum Nachdenken.
[b]Familie:[/b] Frau und Söhne gesucht, Vater gesucht, Brüder gesucht
[b]Glaube:[/b] Kirandu
[b]Vorgeschichte:[/b] Barry ist zweite Generation. Er hatte einen starken Vater und auch er war Jäger. Seine Mutter starb als er sechs war und das Leben war hart. Damals hatte man viele Kinder und auch er hatte ältere und jüngere Brüder. Sie haben sich oft geprügelt. Jetzt ist Barry groß und selbst ein Jäger mit Frau und Söhnen.[/spoiler]
avatar
Barry und Thomason

Anzahl der Beiträge : 18
Punkte : 13
Anmeldedatum : 27.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Kratos am Sa Jun 24, 2017 10:51 am

@Barry: Er stimmt jetzt so und wird eingetragen. Wir warten noch ein wenig, dann können wir das Play starten. c:

_________________
Wir sind aus Kälte, Hass und Zärtlichkeit,
Wir stehen gegen uns're Angst,
Wir sind Geschöpfe einer neuen Zeit -
Und wir bevölkern dieses Land.

avatar
Kratos

Anzahl der Beiträge : 275
Punkte : 354
Anmeldedatum : 07.01.17
Alter : 20
Ort : Vorhof der Hölle

Nach oben Nach unten

Re: Götterdämmerung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten