Im Land des Wassermondes~Isabel Beto

Nach unten

Im Land des Wassermondes~Isabel Beto

Beitrag von Nadelpelz am Mo März 27, 2017 8:08 pm

Im Land des Wassermondes
von Isabel Beto

Brasilien 1873. Die unabhängige Ayré wird
von ihrem Stamm mit Misstrauen beobachtet. Als sie den
jungen Deutschen Hardo kennenlernt, schlägt er sie
sofort in seinen Bann. Obwohl sie so unterschiedlich sind,
knistert es heftig zwischen ihnen. Doch Ayré beschleicht
der schreckliche Verdacht, dass Hardo etwas mit einer
uralten Legende zu tun haben könnte. Einer Legende
über magische Wasserwesen, die junge Mädchen
in die Tiefen des Flusses entführen ...

Hardo tauchte unter, seine Füße wirbelten die Wasseroberfläche auf.
Dann war er fort.
"Hardo?"
Ihr war plötzlich eiskalt. Etwas streifte Ayrés Waden. Nicht bewegen,
nicht unruhig werden, mahnte die Jägerin in ihr. Langsam drehte sie
sich um. Und erstarrte. Ein Delfin glitt dicht an ihr vorbei, drehte dann
und kehrte zurück.
"Ich habe dich rwartet, Ayré."

-----------------------------------------------------------------------------
Habt ihr das Buch gelesen? ich würde mich sehr über eure Meinung freuen.

LG Nadel

_________________
Tausend Nächte
lieg ich da
Tausend Nächte
Wolkenklar
Jede Nacht
ein Stückchen mehr
träume ich vom weiten Meer
Tausend Nächte
ohne schlaf
nach Tausend Nächten
ich es traf...
nach Tausend Nächten
wird mir klar
dies ist meine Heimat, Ja.

avatar
Nadelpelz

Anzahl der Beiträge : 258
Punkte : 260
Anmeldedatum : 26.02.17
Alter : 15
Ort : In der abseite

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten